Stand: 24.10.2020 12:43 Uhr

Bericht: 87 niedersächsische, größere Städte ohne Anbindung

Sven-Christian Kindler (Bündnis 90/Die Grünen), Bundestagsabgeordneter, spricht während der 132. Sitzung des Deutschen Bundestages im Plenarsaal des Reichstagsgebäudes. © picture alliance/Gregor Fischer/dpa Foto: Gregor Fischer
Der niedersächsische Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler fordert bessere Zuganbindung für Niedersachsens Mittelzentren..

In Niedersachsen sind 87 Städte mit mehr als 10.000 Einwohnern nicht ans Schienennetz angebunden. Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet, geht dies aus einer Antwort der Bundesregierung hervor. Demnach hatte der niedersächsische Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler (Grüne) die Anfrage gestellt. Fünf der betroffenen Städte liegen im Landkreis Osnabrück, sieben im Emsland, sechs im Landkreis Cloppenburg und weitere sechs Städte im Landkreis Leer. Aurich in Ostfriesland ist mit mehr als 40.000 Einwohnern die einzige Stadt dieser Größe ohne Bahnhof. Auch Garbsen (Region Hannover) bei Hannover hat mit mehr als 50.000 Einwohnern keine Zuganbindung. Der Grünen-Politiker fordert, dass bis 2030 viele Mittelzentren Niedersachsens wieder an den Zugverkehr angeschlossen werden.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Die "AIDAcosma"´schwimmt vor Eemshaven in der Nordsee. © Lars Klemmer/TNN/dpa Foto: Lars Klemmer

Emsüberführung geschafft: "AIDAcosma" hat Eemshaven erreicht

Das Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft erreichte sein Ziel früher als geplant. Die Passage über die Ems lief reibungslos. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen