Stand: 12.07.2017 13:16 Uhr

13 Verletzte nach Explosion auf Jacht

Bei der Explosion einer Motorjacht im Hafen von Minden in Nordrhein-Westfalen, die einem Mann aus dem Landkreis Diepholz gehörte, sind zwölf Feuerwehrleute und ein Polizist verletzt worden. Laut Polizei erlitten sechs von ihnen schwere Verletzungen, eine Person schwebt in Lebensgefahr. Noch ist unklar, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Das Schiff sei stark zerstört, weshalb die Ermittlungen sich schwierig gestalteten, sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei.

"Es gab eine fürchterliche Explosion"

Eigentlich war die Feuerwehr am Dienstagabend angerückt, um einen Schwelbrand auf der Jacht zu löschen. "Sie gingen mit Atemschutzmasken über den Steg auf das Boot. Dann gab es eine fürchterliche Explosion", schilderte der Sprecher. Das Boot sei mehrere Meter in die Luft geschleudert worden. Notärzte und Sanitäter versorgten die verletzten Rettungskräfte. Sie kamen mit Blaulicht in Krankenhäuser. Den Schaden schätzt die Polizei auf 500.000 Euro.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 12.07.2017 | 14:30 Uhr