Stand: 13.01.2023 12:36 Uhr

Taucher meldet nach Jahren Auto auf Grund von Baggersee

Schriftzug "Feuerwehr" steht auf einem Blaulicht eines Feuerwehrautos. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Die Freiwillige Feuerwehr Beverstedt will zeitnah einen weiteren Versuch starten, das Auto aus dem Baggersee zu bergen. (Themenbild)

Die Polizei Cuxhaven und die Feuerwehr haben in einer ehemaligen Baggerkuhle in Lunestedt im Landkreis Cuxhaven ein Auto am Grund des Sees gefunden. Ein Taucher habe der Polizei den Hinweis gegeben, dass er vor vielen Jahren beim Tauchen ein altes Auto in dem See entdeckt habe. Die Polizeitaucher fanden das Auto tatsächlich stark verwittert und mit Sedimenten bedeckt am Grund des Sees. Ein erster Bergungsversuch scheiterte allerdings, heißt es von der Polizei, da das Auto drohte, auseinander zu brechen. Woher das Auto stammt, wem es gehört und warum es im See versenkt wurde, sei noch völlig unbekannt. Das könne erst nach der Bergung ermittelt werden, teilt die Polizei Cuxhaven mit.

 

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 13.01.2023 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Auto liegt nach einem Unfall auf der A1 bei Wildeshausen auf dem Dach. © Feuerwehr Wildeshausen Foto: Feuerwehr Wildeshausen

Schwerer Unfall auf der A1: Auto überschlägt sich mehrmals

Die Autobahn 1 bei Wildeshausen musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Vier Menschen wurden verletzt. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen