Stand: 16.02.2023 06:45 Uhr

Syke: Jugendlicher mit Messer löst Polizeieinsatz aus

Ein Blaulicht leuchtet an einem Streifenwagen. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Die Polizei schickte alle verfügbaren Streifenwagen zu der Syker Realschule. (Themenbild)

In Syke (Landkreis Diepholz) hat ein 13-jähriger Jugendlicher mit einem Messer einen Polizeieinsatz an einer Schule ausgelöst. Nach Angaben der Polizei hatte der Teenager im Streit anderen Schülern der Realschule mit dem Messer gedroht. Der Jugendliche ist ein ehemaliger Schüler. Er hatte zunächst die Lehrerin gebeten, noch einmal am Unterricht teilnehmen zu dürfen. Diese lehnte das ab und verließ kurz das Klassenzimmer. In dieser Zeit soll es zu einem Streit gekommen sein, bei dem der 13-Jährige das Messer gezogen haben soll. Erst zu Beginn der folgenden Stunde erzählten die Schüler dann ihrer Lehrerin von dem Vorfall. Als der 13-Jährige erneut an die Tür des Klassenzimmers klopfte, setzte die Lehrerin einen Notruf ab. Laut Polizei wollte der Junge an der Schule Freunde besuchen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 16.02.2023 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Aktivisten von "Letzte Generation" protestieren mit einem Plakat vor den Bremer Stadtmusikaten. Die Statue ist mit schwarzer Farbe beschmiert. © Letzte Generation

Bremer Stadtmusikanten: "Letzte Generation" muss Reinigung zahlen

Vor zwei Wochen hatten drei Aktivisten die Statue mit Farbe übergossen. Sie erhalten nun eine Rechnung. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen