Stand: 09.01.2023 11:53 Uhr

Rastede: 16-Jähriger bei Schulweg-Unfall schwer verletzt

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Verletzungen des Schülers sind nach ersten Erkenntnissen schwer, aber nicht lebensbedrohlich. (Themenbild)

Ein 16-jähriger Schüler ist auf seinem Schulweg in Rastede (Landkreis Ammerland) bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der Jugendliche wollte in der Nähe der Kooperativen Gesamtschule die Schloßstraße zu Fuß überqueren. Er nutzte nicht die Ampelanlage, die nur wenige Meter entfernt ist. Laut Polizeibericht vergewisserte er sich nicht, ob die Straße in beiden Richtungen frei war. Er wurde von einem Transporter erfasst, dessen Fahrerin den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden konnte. Der Jugendliche prallte mit dem Kopf auf die Motorhaube und stürzte auf die Straße. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Seine Verletzungen sind nach ersten Erkenntnissen nicht lebensbedrohlich. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 09.01.2023 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Aufschrift eines Einsatzfahrzeuges der Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik

Deichbrand Festival: Polizei meldet Anzeige von Vergewaltigung

In der Nacht zu Sonntag soll es auf dem Campingplatz zu der Tat gekommen sein. Insgesamt wurden 102 Straftaten registriert. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen