Stand: 21.12.2022 09:21 Uhr

Neuer Vogelgrippe-Ausbruch im Landkreis Cloppenburg

Puten stehen in einem Aufzuchtbetrieb. © picture alliance/ZB/Bernd Settnik Foto: Bernd Settnik
Das Friedrich-Loeffler-Institut hat den Ausbruch in dem Putenstall in Garrel bestätigt. (Archivbild)

Wegen eines Ausbruchs der Geflügelpest sind 8.100 Puten in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Garrel im Kreis Cloppenburg getötet worden. Das Friedrich-Loeffler-Institut habe die Infektionen mit dem gefährlichen Vogelgrippe-Erreger H5N1 amtlich bestätigt, teilte der Landkreis mit. Zuletzt war im Landkreis Cloppenburg im September die Geflügelpest in zwei Betrieben mit insgesamt 39.700 Puten ausgebrochen. In Garrel und anderen Gemeinden um den betroffenen Hof gilt ab Mittwoch eine Sperrzone. Außerdem wurde verboten, leerstehende Geflügelställe im Umkreis in den nächsten 30 Tagen neu mit Tieren zu besetzen. In Garrel betrage die Geflügeldichte mehr als 13.100 Tiere pro Quadratkilometer, hieß es. Die Geflügelpest lasse sich nur eindämmen, wenn die Zahl der Tiere verringert und der Abstand zwischen den Ställen vergrößert werde.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 21.12.2022 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Aktivisten von "Letzte Generation" protestieren mit einem Plakat vor den Bremer Stadtmusikaten. Die Statue ist mit schwarzer Farbe beschmiert. © Letzte Generation

Bremer Stadtmusikanten: "Letzte Generation" muss Reinigung zahlen

Vor zwei Wochen hatten drei Aktivisten die Statue mit Farbe übergossen. Sie erhalten nun eine Rechnung. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen