Stand: 27.06.2023 13:47 Uhr

Auf Autobahn-Parkplatz: Pferd befreit sich aus Anhänger

Kleine Wassertropfen haben sich an den langen Tasthaaren am Pferdemaul abgesetzt. © NDR Foto: Anna-Lena Trey
Eine Tierärztin behandelte das Pferd auf dem Autobahnparkplatz, bevor es in eine Tierklinik gebracht wurde. (Themenbild)

Der Ausreißversuch eines verletzten Pferdes auf einem Parkplatz an der Autobahn 1 ist noch einmal glimpflich ausgegangen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war ein 72-jähriger Mann mit einem Auto samt Pferdeanhänger in Richtung Hamburg unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Holdorf und Lohne-Dinklage bemerkte er, dass die Pferde im Anhänger unruhig waren. Er hielt deswegen auf dem nächsten Parkplatz an. Dort stellte er laut Polizei fest, dass eines der Tiere über die vordere Trennwand gelangt war und sich kopfüber im Zwischenraum des Anhängers befand. Das Pferd geriet in Panik und flüchtete aus dem Anhänger. Auf dem Gelände des Parkplatzes stürzte das verletzte Tier. Es konnte unter Kontrolle gebracht werden und wurde anschließend in eine Tierklinik gebracht.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 27.06.2023 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Lasershow mit grünen Lichtern vor einem großen Festivalpublikum. © Deichbrand Festival Foto: Robin Schmiedebach

Deichbrand: The Prodigy mit spektakulärer Laser-Show

Totenköpfe, Laser und Sirenen: Die britische Band liefert eine beeindruckende Show, gefolgt von den Techno-Veteranen von Scooter. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen