Stand: 05.01.2022 12:25 Uhr

Zwei Unfälle mit drei Verletzten und einem toten Pony

Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance / dpa Foto: Patrick Seeger
Bei dem Unfall auf glatter Straße in Uelzen wurden zwei Menschen schwer verletzt. (Themenbild)

Zwei schwere Unfälle haben am Mittwochmorgen die Rettungskräfte im Nordosten Niedersachsens beschäftigt: Auf der B71 in Uelzen kam ein Auto auf glatter Straße von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Beide Insassen wurden dabei laut Polizei schwer verletzt. Im Landkreis Lüneburg lief auf der L216 zwischen Kirchgellersen und Reppenstedt ein ausgebüxtes Pony vor ein Auto. Der Fahrer des Wagens wurde leicht verletzt, das Pony musste eingeschläfert werden.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 05.01.2022 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In Nordhorn wurden Geldautomaten gesprengt. Ein Geldautomat ist stark beschädigt. Im Vordergrund: Absperrband der Polizei. © NWM

Seit Jahresbeginn: Schon acht Geldautomaten gesprengt

Die Serie von Taten in Niedersachsen geht damit weiter. In der Nacht zu Montag flogen gleich drei Automaten in die Luft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen