Stand: 27.06.2023 13:29 Uhr

Streit eskaliert: Jugendlicher sticht 17-Jährigen nieder

Ein Polizist sichert Hand eines Mannes mit Handschellen vor einem Streifenwagen. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Die Polizei hat den 16-Jährigen vorübergehend festgenommen und anschließend seinen Eltern übergeben. (Themenbild)

Ein 17-Jähriger ist am Montag in Winsen (Landkreis Harburg) mit einem Messer schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ist dem Angriff ein Streit mit einem 16-Jährigen vorausgegangen. Demnach eskalierte die Situation so weit, dass der 16-Jährige mehrfach mit dem Messer auf den Oberkörper des Jugendlichen eingestochen hat. Der 17-Jährige musste laut Polizei in einem Krankenhaus notoperiert werden. Den Jüngeren nahm die Polizei vorübergehend fest. Anschließend wurde er seinen Eltern übergeben. Die genauen Hintergründe der Tat sind bislang noch unklar.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.06.2023 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Polizei durchsucht mit einem Großaufgebot die Blaue Moschee im Rahmen einer Razzia beim Islamischem Zentrum Hamburg © picture alliance / ABBfoto

Islamisches Zentrum Hamburg verboten - Blaue Moschee beschlagnahmt

Bundesweit wurden 53 Objekte durchsucht. Hamburgs Innensenator Grote sprach von einem "Wirkungstreffer gegen den islamischen Extremismus". mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen