Stand: 16.02.2019 12:19 Uhr

Polizeipräsident: Mehr Polizei gegen die Angst

Der neue Lüneburger Polizeipräsident Thomas Ring plant mehr Polizeipräsenz. Er wolle damit auf Ängste in der Bevölkerung reagieren, erklärte Ring. Vor allem auf dem Land fühlten sich Menschen oft unsicher. Studien zufolge seien erhebliche Ängste weit verbreitet, obwohl die Kriminalitätszahlen tendenziell rückläufig seien. Auch bei der Prävention könne die Polizei mehr tun. Ring betonte zudem, wie wichtig eine enge Bindung zwischen Polizei und Bürgern sei, etwa über soziale Medien. Bei der Kriminalitätsbekämpfung werde die Polizei künftig stärker auf digitale Kompetenzen und Künstliche Intelligenz setzen müssen, so Lüneburgs Polizeipräsident. Ring sprach von einem "digitalen Ermittler", der bei der Auswertung großer Datenmengen zum Einsatz komme.

Weitere Informationen

Polizeidirektion Lüneburg: Start für neuen Chef

Thomas Ring übernimmt ab Montag als Präsident die Leitung der Polizeidirektion Lüneburg. Sein Vorgänger Robert Kruse wurde in den einstweiligen Ruhestand versetzt. (04.02.2019) mehr

Ein Porträtbild von dem Vorsitzenden der Gewerkschaft der Polizei, Oliver Malchow. © dpa Foto: Bernd von Jutrczenka

Überstundenberg bei der Polizei gewaltig hoch

NDR Info - Aktuell -

Laut der Gewerkschaft der Polizei sind im vergangenen Jahr 22 Millionen Überstunden angefallen, sagt ihr Bundesvorsitzender Oliver Malchow. Der Personalmangel wird immer größer.

3,67 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 16.02.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:52
Hallo Niedersachsen

Der Herr der Matheaufgaben

20.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:30
Hallo Niedersachsen

Osterhasenpostamt startet in die Saison

20.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen