Viele Packungen Merci-Schokolade (Diebesgut) in Stade. © Polizeiinspektion Stade Foto: Polizeiinspektion Stade

Polizei sucht Tatort: Wo wurden 170 Packungen Schokolade geklaut?

Stand: 02.12.2022 12:48 Uhr

"Wir sind auf der Suche danach, wo die Ware herkommt", sagte ein Polizeisprecher dem NDR in Niedersachsen. Man habe den Fall öffentlich gemacht, damit sich womöglich bestohlene Märkte bei der Polizei meldeten. Gleichzeitig liefen interne Ermittlungen. Bei diesen würden verschiedene Fälle mit dem aktuellen abgeglichen. Die Leitfrage dabei sei: "Kann das zusammenpassen?"

Schokolade bei Verkehrskontrolle entdeckt - und noch vieles mehr

Am Dienstagabend hatte die Polizei auf der B37 ein Fahrzeug angehalten, in dem sie 170 Packungen Merci-Schokolade, 250 Packungen Kaffee, 70 Flaschen Alkoholika, zwei Kaffeeautomaten und etwa 70 Flaschen Duschgel fanden. Der Gesamtwert der Waren liegt laut Polizei bei etwa 4.000 Euro. Aufgefallen war den Beamten der Wagen, weil er mit einem kaputten Rücklicht und eingeschalteter Warnblinkanlage unterwegs war. Der 48-jährige Fahrer und der 19-jährige Beifahrer konnten nicht erklären, woher die neuwertigen Waren kommen. Die Polizei geht zwar nach eigenen Angaben von Diebstahl aus, konnte den beiden Männern aber nichts nachweisen. Sie habe die beiden deswegen wieder entlassen müssen, hieß es.

Polizeisprecher rechnet nicht mit schnellen Ergebnissen

Die zwei Männer sollen nach Angaben des Polizeisprechers noch einmal befragt werden. Dennoch rechne er nicht mit einem schnellen Ergebnis. Es werde wohl noch dauern, bis man Genaueres sagen könne. Die Polizei sucht weiterhin Personen, die Hinweise zu dem Fall geben können, und bittet sie darum, sich unter der Telefonnummer (04141) 10 22 15 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 30.11.2022 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick auf einen durch eine Explosion zerstörten Wohncontainer der Geflüchtetenunterkunft in Buchholz. © dpa Foto: Georg Wendt

Brand in Flüchtlingsunterkunft: Bewohner war Verursacher

Das sei nun klar, so die Staatsanwaltschaft Stade. Sie hat den Fall abgeschlossen. Ein Ermittlungsverfahren gibt es nicht. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen