Stand: 20.05.2019 17:58 Uhr

Panzerlehrbrigade 9 vor Kanzlerin einsatzbereit

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Montag die Panzerlehrbrigade 9 in Munster (Heidekreis) besucht. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Die Panzerlehrbrigade bildet derzeit den Kern der sogenannten Speerspitze, der schnellen Eingreiftruppe der NATO. Die Kanzlerin wurde auf dem Truppenübungsplatz vom Kommandeur der Panzerbrigade, Brigadegeneral Ullrich Spannuth, begrüßt. Merkel betonte, wie wichtig die NATO-Eingreiftruppe ist. Vor der Ukraine-Krise habe sie sich nicht vorstellen können, dass die Verteidigung des Bündnis-Gebietes wieder eine solch vordringliche Aufgabe werden könnte, so Merkel. Die Bundesregierung setze sich angesichts der Materialknappheit dafür ein, dass die Bundeswehr auch weiterhin mehr Geld aus dem Bundeshaushalt bekomme, sagte die Kanzlerin.

Kanzlerin Angela Merkel posiert mit Soldaten für ein Foto.

Merkel besucht Heeresstandort Munster

Hallo Niedersachsen -

Kanzlerin Merkel hat den Heeresstandort Munster besucht und sich ein Bild von der Handlungsfähigkeit und dem Material der NATO-Eingreiftruppe gemacht.

2,64 bei 22 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Halbe Stunde Kampfeinsatz - zur Probe

Die Soldaten führten Merkel am größten Heeresstandort der Bundeswehr eine Gefechtsübung vor. Eine halbe Stunde lang bekam die Kanzlerin unter anderem Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 zu sehen. Tornado-Jets überflogen das Gelände mit ohrenbetäubendem Lärm. Geübt wurde, dass eine Vorhut der 8.000 Mann starken Eingreiftruppe zu einem Krisenherd in einem NATO-Staat gerufen wird, um ein angegriffenes Dorf zurück zu erobern.

Merkel inspiziert Speerspitze der NATO

Eingreiftruppe nach Krimbesetzung gegründet

Die Eingreiftruppe soll innerhalb von 48 bis 72 Stunden an jeden Ort verlegbar sein, an dem sie eingesetzt werden soll. Sie war 2014 als Reaktion auf die völkerrechtswidrige Besetzung der Krim durch Russland von den NATO-Staaten gegründet worden. Neun Nationen beteiligen sich an dem multinationalen Verband.

Weitere Informationen

Zwei Panzer bei Munster zusammengestoßen

Im Heidekreis sind unter einer Brücke zwei Leopard-2-Panzer zusammengestoßen. Beide kamen von der Fahrbahn ab und wurden beschädigt. Eine Person wurde leicht verletzt. (20.05.2019) mehr

Digitalisierung: 300 Millionen Euro für Truppe in Munster

Der Bundeswehrstandort Munster wird Vorreiter für die Digitalisierung des Heeres. Dafür soll laut Verteidigungsministerin von der Leyen eine neue Einheit aufgebaut werden. (06.12.2018) mehr

Bundeswehr: Leistungsschau von Mensch und Material

2.000 Soldaten präsentieren in Munster unter anderem das neue Ausbildungsmodell für Offiziere. Die Lehrübung soll das Leistungsvermögen der einzelnen Truppenteile zeigen. (12.10.2018) mehr

NATO-Manöver: Bundeswehr verschifft Panzer

Mehr als 4.000 Fahrzeuge und mehr als 10.000 Soldaten der Bundeswehr nehmen ab Ende Oktober an einem Nato-Großmanöver teil. Am Mittwoch sind in Emden auch Kampfpanzer verladen worden. (10.10.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR//Aktuell | 20.05.2019 | 14:00 Uhr