Stand: 16.03.2020 13:42 Uhr

Osterpostamt in Zeven beantwortet Briefe

Trotz Corona-Krise hat Deutschlands ältestes und größtes Osterpostamt in Zeven (Landkreis Rotenburg) am Montag seine Arbeit aufgenommen. Es lädt Kinder ein, dem Osterhasen zu schreiben. 5.000 Briefe seien bereits eingetroffen, sagte der Leiter der Aktion, Hans-Hermann Dunker. Darunter sei auch Post aus Ländern wie China und Italien, die besonders vom Coronavirus betroffen sind. Postsprecher Stefan Laetsch ergänzte, gerade wegen der Corona-Krise sei das Team der Ehrenamtlichen im Osterpostamt besonders motiviert, Kindern eine Freude zu machen. Denn nach wie vor gelte das Versprechen: Wer dem Osterhasen unter der Adresse Am Waldrand 12 in 27404 Ostereistedt schreibt, der bekommt garantiert vor dem Fest eine Antwort. Die Briefe sollten allerdings bis zum 6. April im Osterpostamt eintreffen und mit einem Absender versehen werden, hieß es.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 16.03.2020 | 13:45 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Wassertropfen tropft aus einem Wasserhahn. © dpa - picture alliance Foto: Yui Mok

Kein Wasser aus dem Hahn: 13 Mal Rohrbruch in Bad Bevensen

Die Wasserrohre sind stark sanierungsbedürftig. Jetzt hatten zahlreiche Haushalte mehrere Tage kein Wasser. mehr

Ein weißer Lkw ist gegen die Leitplanke gefahren und hat einen Teil seiner Ladung (Holzpaletten) verloren. © Nord-West-Media TV

A27: Lkw fährt gegen Fahrzeug der Autobahnmeisterei

Der Fahrer des Lastwagens wurde schwer verletzt mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. mehr

Vier beschlagnahmte Schusswaffen. © Polizeiinspektion Rotenburg

A1 bei Elsdorf: 31-Jähriger mit Waffen im Auto erwischt

Die Polizei fand bei einer Kontrolle drei Schusswaffen und ein Luftgewehr im Pkw. Der Fahrer hatte keinen Führerschein. mehr

Zwei Pflegefachkräfte in Schutzkleidung arbeiten auf einer Intensivstation (Themenbild). © picture alliance/Marcel Kusch/dpa Foto: Marcel Kusch

Corona-Station: Im Klinikum Lüneburg sind alle Betten belegt

Sechs Bewohner einer Seniorenresidenz wurden eingewiesen. Jetzt sollen die Kapazitäten der Station erweitert werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen