Stand: 25.10.2021 12:55 Uhr

Neun Brände in einer Nacht - Polizei sucht Brandstifter

Ein Feuer vor einem Wohnhaus in Buxtehude. © Polizeiinspektion Stade
In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es zu einer Serie von Bränden in Buxtehude.

Nach einer Serie von Bränden am Wochenende in Buxtehude (Landkreis Stade) hofft die Polizei auf Hinweise von Zeugen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Brände gelegt wurden. Der Gesamtschaden beträgt mehr als 150.000 Euro. Die unbekannten Täter hatten in der Nacht auf Sonntag unter anderem eine Doppelgarage in Brand gesetzt, ein Porsche wurde darin ein Raub der Flammen. Außerdem brannten ein Carport sowie Mülltonnen. Ein weiteres Auto und ein Haus wurden bei weiteren Feuern ebenfalls beschädigt. Verletzt wurde bei den insgesamt neun Bränden niemand. Hinweise nimmt die Polizei in Buxtehude unter der Telefonnummer (04161) 64 71 15 entgegen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 25.10.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Kampfpanzer "Leopard 2 A6" ist am 02.10.2013 während der Bundeswehrübung Landoperationen in Bergen im Einsatz. (Archivbild) © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Zwei Tote bei Panzer-Unfall: Staatsanwaltschaft ermittelt

Der Panzer war bei einer Übung in Bergen mit einem Geländewagen kollidiert. Zwei Bundeswehrangehörige starben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen