Gelände von LPT (Laboratory of Pharmacology and Toxicology GmbH & Co. KG) in Neugraben. © TeleNewsNetwork

Mienenbüttel: Debatte um Gelände von Ex-Tierversuchslabor

Stand: 27.04.2021 17:09 Uhr

Die Pläne für das Gelände des umstrittenen, ehemaligen LPT Tierversuchslabors in Mienenbüttel sorgen für Kritik aus der Politik in der Gemeinde Neu Wulmstorf.

Unter dem neuen Namen Provivo Biosciences GmbH und Co KG vermietet das Unternehmen sein Gelände im Neu Wulmstorfer Ort Mienenbüttel. Ein Verein will dort eine Tierauffangstation eröffnen. Zuvor waren auch eine Tierklinik und eine Tierpension mit Wellnesscharakter im Gespräch. Das sieht Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig (SPD) höchst kritisch. Den meisten Ratsmitgliedern wäre es nach seiner Aussage am liebsten, wenn auf dem ehemaligen Laborgelände gar nichts mehr mit Tieren gemacht würde.

F-Plan steht Vorhaben im Wege

Laut Rosenzweig kann die Gemeinde wahrscheinlich rechtlich nichts gegen die Pläne einer Tierauffangstation ausrichten. Bei der letzten Gemeinderatssitzung sei aber deutlich geworden, dass es eine Tierklinik, ein Wellnesshotel für Hunde und Katzen oder ähnliches in Mienenbüttel so schnell wohl nicht geben werde. Denn das würde nicht dem derzeit geltenden Flächennutzungsplan entsprechen. Die Provivo Biosciences GmbH müsste, als Vermieterin des Grundstücks, für die Umsetzung beantragen, dass der F-Plan geändert wird.

Vertrauen ist erschüttert worden

Die Gemeinde bittet nach Angaben der SPD-Ratsfraktion den Landkreis derzeit darum, ihr die Möglichkeit zu übertragen, über Flächennutzungs- und Bebauungsplan in diesem Fall selber zu entscheiden. Was dann dabei herauskäme, sei heute kaum absehbar, heißt es. Die Diskussion werde zum Teil sehr emotional geführt. In der Gemeinde sei kaum jemand zu finden, der die Pläne für das Gelände des ehemaligen Tierversuchslabors nicht kritisch sehe, oder gar befürworte, heißt es auch aus anderen Fraktionen im Neu Wulmstorfer Gemeinderat. Zu sehr sei das Vertrauen in den vergangenen Jahren erschüttert worden. Einwohner der Gemeinde befürchten demnach, dass der vermeintliche Tierschutz vorgetäuscht sei, unter anderem, weil die GmbH bis auf Weiteres Vermieterin des Grundstücks bleibt. Ein Kaufangebot für das Grundstück vonseiten der Gemeinde sei ausgeschlagen worden.

Videos
Hundezwinger stehen auf einer Anlage.
2 Min

Aus ehemaligem Versuchslabor soll Tierschutzzentrum werden

Im Landkreis Harburg soll auf dem Gelände des Labors "LPT" ein Tierzentrum entstehen. Tierschützer sind skeptisch. (02.03.2021) 2 Min

Unternehmen will sich raushalten

Provivo Biosciences hatte zuvor mehrfach deutlich gemacht, dass der Betrieb der Anlage von einem unabhängigen Verein übernommen werden soll und zuletzt dem NDR in Niedersachsen gegenüber noch einmal bekräftigt, an der Umsetzung nicht beteiligt zu sein. Das Unternehmen weist zudem auf zahlreiche Unterstützer hin, die sich online für das geplante Tierschutzprojekt in der Gemeinde aussprächen.

Entscheidung vom Landkreis steht aus

Die Gemeinde hat ihre Stellungnahme zu dem geplanten Projekt jetzt abgegeben. Die endgültige Entscheidung, ob es in Mienenbüttel die Auffangstation oder sogar die geplante Tierklinik und ein Tierhotel geben wird, liegt beim Landkreis. Möglich ist laut SPD-Ratsfraktion aber eben auch, dass der Kreis die Entscheidung über F- und B-Plan formal an die Gemeinde weitergibt. Wann die Entscheidung darüber ansteht, konnte ein Kreissprecher zunächst nicht sagen.


27.04.2021 16:48 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels stand, dass das Unternehmen Provivo Biosciences direkt an der Umsetzung der neuen Einrichtung beteiligt sei. Das ist nicht richtig. Der Beitrag wurde entsprechend umgeschrieben. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

 

Weitere Informationen
Ein Hund blickt durch einen Gitterzaun. © colourbox

Mienenbüttel: Ex-Versuchslabor soll Tierheim werden

Betreiber LPT plant ein Resozialisierungs-Zentrum für Hunde. Tierschützer sehen das Projekt sehr skeptisch. (18.01.2021) mehr

Blick auf das Gelände des LPT-Labors in Mienenbüttel. © NDR

Keine Tierversuche mehr: LPT zieht Klage zurück

Das Tierversuchslabor in Mienenbüttel wollte ursprünglich gegen ein verhängtes Tierhaltungsverbot vorgehen. (10.11.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 23.04.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Menschen nehmen das Angebot eines Gastronomie-Gewerbes wahr. © picture-alliance Foto: Christian Charisius

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Niedersachsen

In Kommunen mit Inzidenz unter 100 dürfen Außengastronomie und Handel öffnen. Auch ist Urlaub im eigenen Land erlaubt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen