Stand: 11.10.2021 11:51 Uhr

Krankenkasse muss Elektro-Rollstuhl für Blinden bezahlen

Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen in Celle. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte
Die Richter des Landessozialgerichts verwiesen unter anderem auf das Hilfsmittelrecht. Demnach sollen Menschen mit Behinderung ein möglichst selbstbestimmtes Leben ermöglicht werden. (Archivbild)

Erfolg für einen 57 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Harburg vor dem Landessozialgericht: Das Gericht in Celle ordnete an, dass die Krankenkasse des an Multipler Sklerose (MS) erkrankten und blinden Mannes die Kosten für einen Elektro-Rollstuhl übernehmen muss. Die Kasse hatte dies zuvor mit der Begründung abgelehnt, dass der Mann wegen seiner Blindheit nicht verkehrstauglich sei. Eine Eigen- und Fremdgefährdung lasse sich bei Blinden nicht ausschließen. Dafür könne die Kasse nicht haften. Der Mann hatte sich zuvor mit einem Handrollstuhl bewegt, konnte diesen aber kaum noch bewegen. Das Landessozialgericht sieht das anders: Die Richter erklärten, dass Sehbeeinträchtigungen kein genereller Grund seien, eine Verkehrstauglichkeit bei Elektrorollstühlen abzulehnen. Zudem sei es die Aufgabe des Hilfsmittelrechts, Menschen mit Behinderung ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen und nicht, ihn von sämtlichen Lebensgefahren fernzuhalten und ihn damit einer weitgehenden Unmündigkeit anheimfallen zu lassen.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 11.10.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bild zeigt den Unterricht in einer Schule. © picture alliance/dpa Foto: Philipp von Ditfurth

Experten zeichnen düsteres Bild: Noch 20 Jahre Lehrermangel

Ein Gutachten macht Vorschläge zur Entspannung der Lage. Heftige Kritik kommt von den Lehrerverbänden in Niedersachsen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen