Stand: 24.03.2021 08:19 Uhr

Klecken: Polizei nimmt bewaffneten Mann fest

Polizisten vor einem Haus in Klecken. © NDR Foto: Kerstin Geisel
Großeinsatz in Klecken: Ein 33-jähriger Mann hatte damit gedroht, sich zu erschießen.

In Klecken im Landkreis Harburg hat es bis in den Dienstagabend einen Großeinsatz gegeben. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Ein 33-jähriger Mann hatte sich am Nachmittag in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus verschanzt und damit gedroht, sich aus Liebeskummer zu erschießen. Mehrfach erschien der Mann auf seiner Terrasse und richtete die Waffe auf die Beamten. Auch die Ex-Freundin des Mannes konnte ihn nicht zum Aufgeben bewegen. Schließlich überwältigte die Polizei den Mann. Er wurde anschließend in eine Psychiatrie gebracht.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 24.03.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann wird per Stäbchen in einem Testzentrum auf das Coronavirus getestet. © Lino Mirgeler/dpa

Arbeitgeberverband gegen Corona-Testpflicht am Arbeitsplatz

Der Verband Niedersachsenmetall verweist auf den Aufwand und die Kosten. Außerdem habe man schon viel investiert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen