Stand: 15.06.2021 14:45 Uhr

In Lüchow startet ein Pilotprojekt zur Agrar-Photovoltaik

Blick auf eine Photovoltaik-Anlage auf einem Feld. © picture alliance/ROBERT JAEGER/APA/picturedesk.com Foto: Robert Jaeger
Die Pilotanlage im Wendland soll jährlich mehr als 750.000 Kilowattstunden produzieren. (Themenbild)

Bei Lüchow im südlichen Wendland startet demnächst der Bau eines deutschlandweit einmaligen Pilotprojekts zur Agrar-Photovoltaik. Wie der NDR in Niedersachsen berichtet, soll auf einem ein Hektar großen Acker eine Photovoltaik-Anlage auf sechs Meter hohen Stelzen gebaut werden. Unter den teilweise transparenten Solarpanels können also Trecker fahren und die Fläche bewirtschaften. Vor allem Schnittlauch soll dort angebaut werden. Die in Lüchow ansässige Firma Steinicke investiert nach eigenen Angaben rund 1,3 Millionen Euro in die bislang größte Agrar-Photovoltaik-Anlage in Deutschland. Das Bundesumweltministerium bezuschusst das Projekt mit 400.000 Euro. Damit solle der Flächenkonflikt zwischen Energie- und Landwirtschaft aufgelöst werden, so das Ministerium. Der Baubeginn für die Anlage ist für den kommenden Monat geplant.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 15.06.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bild zeigt einen Stau auf der Autobahn. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen

Ferienverkehr: Reisende brauchen auf A7 und A1 Geduld

Auf den Autobahnen im Norden gibt es immer wieder Staus und stockenden Verkehr. Angespannt ist auch die Lage um Hamburg. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen