Stand: 27.09.2021 17:24 Uhr

Impfzentrum Lüneburg schließt: Leiter zieht positive Bilanz

Spritzen und ein Impfstofffläschen liegen auf einem Tisch. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner
Mehr als 70.000 Menschen wurden nach Angaben des Leiters im Lüneburger Impfzentrum geimpft. (Themenbild)

Der Leiter des Lüneburger Impfzentrums, Mirko Dannenfeld, hat eine positive Bilanz zum Betrieb der Einrichtung gezogen. Weit mehr als 70.000 Menschen seien im Lüneburger Impfzentrum geimpft worden, das seien fast 40 Prozent der Bevölkerung im Landkreis. Damit liege Lüneburg zwei Prozent über dem Durchschnittswert der deutschen Impfzentren, so Dannenfeld. Seit dem Wochenende wird das Impfzentrum Lüneburg abgebaut. Land und Bund streichen zum Monatsende die Finanzierung. Impfen sollen von nun an ausschließlich niedergelassene Ärzte und mobile Teams. Fast alle der rund 60 Mitarbeitenden des Impfzentrums haben laut Landkreis inzwischen eine neue Stelle in der Verwaltung oder bei Hilfsorganisationen gefunden.

Weitere Informationen
Eine Plane zeigt den Weg in eine Impfzentrum. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Der Anfang vom Ende für die Impfzentren: Der Rückbau beginnt

Nun sollen Ärzte sowie mobile Impfteams die Aufgabe übernehmen, die Niedersachsen gegen das Coronavirus zu impfen. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 27.09.2021 | 16:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Pilotkonditionierungsanlage (PKA) in Gorleben. © PubliXviewing

Umweltschützer: Alte Atom-Anlage in Gorleben muss weg

Sie soll 2026 abgerissen werden - zu spät, sagt die BI Umweltschutz. Die Betreiber verweisen auf Genehmigungs-Probleme. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen