Stand: 16.09.2019 19:33 Uhr

Giftgas-Deponie: Dethlinger Teich wird geöffnet

Kampfmittel-Spezialisten haben am Montag damit begonnen, den Dethlinger Teich im Heidekreis zu öffnen. Über einen sechs Meter tiefen Schacht wollten die Experten erste Munitionsreste bergen und analysieren. Die insgesamt rund 3,5 Millionen Euro teure Maßnahme soll nur ein erster Schritt sein, um später das gesamte Areal zu räumen. Der Bereich umfasst etwa die Fläche eines halben Fußballfeldes. Der Dethlinger Teich gilt als eine der größten Kriegswaffen-Halden der Bundesrepublik. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden hier Hunderte Tonnen Granaten und Giftgasbehälter verklappt. Danach wurde der Teich zugeschüttet.

Weitere Informationen

Erkundung der Giftmulde beginnt

Welche Altlasten lagern im zugekippten Dethlinger Teich bei Munster? Das sollen jetzt Experten herausfinden. Ab Mitte September wird die Giftmulde für Erkundungsarbeiten geöffnet. (03.09.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 16.09.2019 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:02
Hallo Niedersachsen
06:04
Hallo Niedersachsen
03:37
Hallo Niedersachsen

Die Glöckner von YouTube

Hallo Niedersachsen