Stand: 15.11.2023 10:57 Uhr

Brand in Zevener Obdachlosenunterkunft geht glimpflich aus

Schriftzug "Feuerwehr" ist auf der roten Motorhaube eines Feuerwehrautos zu sehen. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Das Feuer war um 2 Uhr am frühen Mittwochmorgen ausgebrochen. Die Ursache ist noch unklar. (Themenbild)

In einer Obdachlosenunterkunft in Zeven (Landkreis Rotenburg) ist in der Nacht zu Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Einige Menschen seien aber noch im Gebäude gewesen, als die Beamten eintrafen. Sie hätten das Gebäude erst verlassen, nachdem die Polizisten sie ansprachen. Das Feuer war in einem verschlossenen Raum ausgebrochen, die Feuerwehr musste zum Löschen die Tür gewaltsam öffnen. Warum es in dem Zimmer gebrannt hat, ist laut Polizei noch nicht klar. Brandermittler untersuchen nun den Raum. Die Bewohner der Obdachlosenunterkunft konnten wieder ins Gebäude, nachdem die Feuerwehr das Feuer gelöscht und die Räume gelüftet hatte. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 10.000 Euro.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 15.11.2023 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Feuerwehrleute bekämpfen einen Wohnungsbrand in Walsrode. © Feuerwehr Walsrode

Mehrfamilienhaus brennt: Feuerwehr-Großeinsatz in Walsrode

Vier Menschen kamen ins Krankenhaus, zwei Feuerwehrleute wurden verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 150.000 Euro. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen