Stand: 12.07.2018 18:30 Uhr

Böcke unterm Hammer: Heidschnuckentag in Müden

Rund 40 Böcke der Grauen Gehörnten Heidschnucke sind beim traditionellen Heidschnuckentag in Faßberg Müden im Kreis Celle prämiert und versteigert worden. Durch die Auktion bekommen Züchter und Halter aus dem ganzen Bundesgebiet die Chance, einen prämierten und leistungsgeprüften Bock aus dem Ursprungsgebiet der Heidschnucken zu ersteigern und so ihre eigenen Herde zu verbessern, teilten die Veranstalter mit.

Vorfahren stammen vom Mittelmeer

Die Graue Gehörnte Heidschnucke ist eine alte mischwollige Landschafrasse und stammt aller Wahrscheinlichkeit nach von den auf Sardinien und Korsika lebenden Mufflons ab. Bei den besten Jährlingsböcken wurden am Donnerstag Muskeln, Wolle und Fellqualität und äußere Erscheinung bewertet. Nach Schätzungen des Verbandes der Lüneburger Heidschnuckenzüchter gibt es in Niedersachsen noch etwa 15.000 bis 20.000 Tiere. Insgesamt werden in Niedersachsen 232.000 Schafe gehalten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 12.07.2018 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:50
Hallo Niedersachsen
04:04
Hallo Niedersachsen
03:05
Hallo Niedersachsen