Stand: 21.07.2020 09:17 Uhr

Blindgänger behindert zwischenzeitlich Bahnverkehr

Warnschild mit der Aufschrift Bombenräumung © picture alliance / Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch
Ein Blindgänger hat am Montag in Walsrode nur kurz für Aufregung gesorgt. (Themenbild)

In der Nähe Bahnhofs in Walsrode ist bei Erdarbeiten eine Bombe entdeckt worden. Daraufhin sei am Montag der Bahnverkehr eingestellt worden, so ein Polizeisprecher. Experten hätten die Bombe als 300-Kilogramm-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg identifiziert. Bei einer Gefahrenanalyse habe sich herausgestellt, dass die Bombe keinen Zünder gehabt habe. Der Blindgänger wurde abtransportiert. Der Bahnverkehr konnte nach zwei Stunden freigegeben werden.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 21.07.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Hochstellte Stühle und Bänke in der Schanze  Foto: Jonas Walzberg

OVG kippt Sperrstunde in Niedersachsen

Auch der Außer-Haus-Verkauf von Alkohol ist nach dem Beschluss wieder zulässig. Geklagt hatte eine Delmenhorster Wirtin. mehr

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hält im Niedersächsischen Landtag eine Pressekonferenz. © picture alliance/Hauke-Christian Dittrich/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Lockdown "light": Ihre Frage an Ministerpräsident Weil

Ab dem 2. November gelten neue Corona-Regeln. Fragen dazu beantwortet Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am Montag live bei NDR 1 Niedersachsen. mehr

Das Helios Klinikum Uelzen in der Außenansicht. © NDR Foto: Ulrike Kressel

Im Helios Klinikum Uelzen gilt ab Montag ein Besuchsverbot

Das Krankenhaus reagiert auf die steigenden Corona-Zahlen. Man wolle damit Patienten und Mitarbeiter schützen, hieß es. mehr

Feuerwehrleute löschen von einem Leiterwagen ein brennendes Haus.

Flüchtlingsrat fordert Aufklärung von Brandanschlägen

Die Taten im Bremer Umland, die mutmaßlich von Rechtsextremen verübt wurden, sollten Angst bei den Betroffenen erzeugen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen