Stand: 03.09.2023 13:55 Uhr

Am Steuer eingeschlafen: Mann und zwei Kinder verletzt

Schriftzug "UNFALL" ist an einer Rückscheibe eines Streifenwagens der Polizei eingeblendet. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Laut Polizei verlor der Mann aufgrund von Sekundenschlaf die Kontrolle über das Auto. Der Wagen landete an einem Baum. (Themenbild)

Im Landkreis Uelzen ist am Samstagnachmittag ein 48-jähriger Autofahrer mit zwei Kindern an Bord am Steuer eingeschlafen. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Wegen des Sekundenschlafs sei der Fahrer auf der L233 in Richtung Ebstorf nach links von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto fuhr gegen einen Baum. Der Mann und die beiden Kinder wurden leicht verletzt und zur Untersuchung in Krankenhäuser in Lüneburg und Uelzen gebracht.

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Schild "Waldbrandgefahr" hängt in einem Wald. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Trotz des vielen Regens: Hohe Waldbrandgefahr in Niedersachsen

In mehreren Regionen gilt auch am Sonntag die zweithöchste Gefahrenstufe. Auch Mecklenburg-Vorpommern ist betroffen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen