Stand: 24.05.2020 12:54 Uhr

400.000 Euro Schaden bei Hallen-Brand in Harsefeld

Einsatzkräfte löschen ein Feuer in einer Halle eines Harsefelder Recyclingbetriebes im Horster Weg. © Polizeiinspektion Stade Foto: Polizeiinspektion Stade
Bei einem Feuer auf einem Recycling-Hof in Harsefeld (Landkreis Stade) ist ein Schaden von mindestens 400.000 Euro entstanden.

Bei einem Feuer in der Halle eines Recycling-Betriebes im Landkreis Stade ist ein Schaden von mindestens 400.000 Euro entstanden. Nach Angaben der Feuerwehr war am Sonnabendmorgen ein Müllhaufen in einer der Hallen der Firma in Harsefeld in Brand geraten. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, hatte sich die Flammen schnell ausgebreitet. Während der Löscharbeiten mussten Teile des Gebäudes mit einem Bagger eingerissen werden. Rund 250 Einsatzkräfte waren vor Ort. Der Umweltzug der Feuerwehr stellte bei Luftmessungen in den umliegenden Orten keine bedenklichen Schadstoffe fest. Verletzt wurde niemand, die Brandursache ist unklar.

Weitere Informationen
Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr steht in dicken Rauchschwaden. © NDR Foto: Stefan Rampfel
1 Min

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen. 1 Min

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.05.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

17 Oberbürgermeister fordern neue Corona-Strategie

Wenn Risikogruppen überwiegend geimpft sind, wollen sie alle Bereiche des Leben wieder hochfahren - ohne Stufenplan. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen