Stand: 06.03.2021 10:27 Uhr

15 Verletzte bei Brand in Stader Mehrfamilienhaus

Von einer Drehleiter aus löschen Einsatzkräfte der Feuerwehr einen Brand. © TeleNewsNetwork
Das Feuer war im zweiten Stock des Gebäudes ausgebrochen. (Themenbild)

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhauses in Stade sind 15 Menschen verletzt worden. Nach Angaben eines Polizeisprechers erlitten sie eine Rauchgasvergiftung. Das Feuer war in der Küche eines 22-Jährigen ausgebrochen. Dieser hatte offenbar sein Essen auf dem Herd vergessen. Die Wohnung des jungen Mannes in der zweiten Etage des Hauses ist vorerst unbewohnbar. Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

VIDEO: Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz (1 Min)

 

Jederzeit zum Nachhören
Ein alter Kran im Lüneburger Hafenviertel. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Lüneburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.03.2021 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein mobiles Tempomessgerät steht am Straßenrand © imago Foto: Jochen Tack

Bußgeldverfahren wegen ungenauer Blitzer gestoppt

Die Radaranlage "Leivtec XV 3" misst offenbar ungenau. Der ADAC rät, die Einstellung der Verfahren zu beantragen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen