Stand: 22.01.2023 13:25 Uhr

Zwölfjähriger ausgeraubt: Polizei fahndet nach ungepflegtem Paar

Ein Phantombild der Polizeidirektion Hannover von zwei gesuchten Räubern © Polizeidirektion Hannover
Die Polizei in Hannover sucht ein Räuberpaar, das so aussehen soll.

Die Polizei Hannover sucht mit Phantombildern nach einem Täterpaar, das am 5. Januar einen Zwölfjährigen in der Straße Innersteweg im hannoverschen Ortsteil Burg ausgeraubt haben soll. Die Angreifer entwendeten dem Jungen den Angaben zufolge Geld, eine Tasche und seinen Schlüssel. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Der gesuchte Mann soll Mitte 50 und ungefähr 1,90 Meter groß sein. Er hatte eine Bierflasche in der Hand und sichtbare Bierflecken auf seiner Jacke. Seine Komplizin wird auf Mitte 60 geschätzt. Beide Personen hätten insgesamt ein ungepflegtes Erscheinungsbild, heißt es. Die Angreiferin soll Essensreste im Gesicht gehabt haben. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Gesuchten geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer (0511) 109 38 15 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 23.01.2023 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD, M), Ministerpräsident von Niedersachsen, sitzt bei der Jahresauftaktklausur der Niedersächsischen Landesregierung mit den anderen Teilnehmern in einem Saal. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner/dpa

Energiewende in Niedersachsen: Rot-Grün setzt Taskforce ein

Die Landesregierung hat auf ihrer Klausurtagung in Northeim das Thema Energie als Schwerpunkt für dieses Jahr gesetzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen