Stand: 03.10.2022 16:38 Uhr

Vater macht Raucherpause - Vierjährige fährt allein im Zug

Ein S-Bahn steht in einem Bahnhof in Hannover. © NDR Foto: Isabel Schneider
Als der Vater wieder in den Zug einsteigen wollte, waren die Türen bereits verriegelt. (Themenbild)

Ein Vater ist bei einem Halt einer S-Bahn in Hameln zum Rauchen ausgestiegen und hat seine vierjährige Tochter währenddessen allein im Zug gelassen. Als der 34-Jährige wieder einsteigen wollte, waren die Türen des Zuges bereits verriegelt. Die S-Bahn fuhr weiter in Richtung Hannover. Ein Zugbegleiter fand das Mädchen allein vor und verständigte die Bundespolizei. Die Beamten durchsuchten das vom Vater zurückgelassene Gepäck - in der Hoffnung, darin einen Hinweis auf die Adresse der Eltern zu finden. Dabei entdeckten sie Amphetamine und betäubungsmittelhaltige Medikamente. Dem Vater untersagten die Polizisten eine Weiterfahrt mit der Tochter und verständigten stattdessen die Mutter des Mädchens. Der 34-Jährige ist bereits wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz polizeibekannt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 04.10.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bild zeigt Rodungsarbeiten an der Leinemasch in Hannover. © NDR

Südschnellweg in Hannover: Erste Bäume unter Protest gerodet

Umweltschützer kritisieren, dass Behörden eine Schutzzone ignoriert haben. Verkehrsminister Lies will Vorfall aufklären. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen