Stand: 12.06.2024 10:22 Uhr

Überfall mit Pistole und Schlagstock: Wohnungen durchsucht

Hinterer Teil eines Streifenwagens © NDR Foto: Ulrike Brandt
Die Polizei ermittelt wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung gegen vier Jugendliche. (Themenbild)

Nach dem Überfall auf eine Frau in Langenhagen (Region Hannover) hat die Polizei am Dienstag die Wohnungen von vier Verdächtigen durchsucht. Dabei wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt, die mutmaßlichen Täter seien aber wegen fehlender Haftgründe auf freiem Fuß, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Beamten ermitteln, weil die 15- bis 18-Jährigen am 31. Mai eine Frau mit einer Pistole bedroht und mit einem Schlagstock geschlagen haben sollen. Die 30-Jährige hatte demnach einen Motorroller über ein Inserat im Internet entdeckt. Als sie das Fahrzeug besichtigen wollte, sei sie zusammen mit ihrem Begleiter an einen abgelegenen Ort gelotst worden. Zwei maskierte Männer hätten es auf die Handtasche der Frau abgesehen. Die 30-Jährige habe diese aber nicht herausgerückt. Laut Polizei wurde sie mit dem Schlagstock leicht verletzt. Die Frau und ihr Begleiter konnten flüchten.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 12.06.2024 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bild zeigt Mitglieder der Letzten Generation. © NDR

Saal mit Farbe besprüht: "Letzte Generation" muss putzen

Das Amtsgericht Hannover hatte die Putzaktion angeordnet. Nach drei Stunden musste die Aktion jedoch abgebrochen werden. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen