Stand: 25.05.2023 21:59 Uhr

Taxifahrer lebensgefährlich verletzt - Verdächtige in U-Haft

Mehrere Taxen stehen in einer Reihe © NDR Foto: Julius Matuschik
Dem Taxifahrer wurden im April ein Handy und eine Geldbörse gestohlen. (Themenbild)

Die Polizei hat in Hannover zwei Männer festgenommen, die im April einen Taxifahrer lebensgefährlich verletzt haben sollen. Die 33 und 38 Jahre alten Tatverdächtigen hätten keinen festen Wohnsitz, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Sie sitzen in Untersuchungshaft. Den beiden Männern wird vorgeworfen, einen 48 Jahre alten Taxifahrer mit einem harten Gegenstand auf den Kopf geschlagen und ihn ausgeraubt zu haben. Der 48-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 26.05.2023 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Polizist steht an einer Absperrung nach einem tödlichen Unfall mit einem Fünfjährigen in Seelze. © TeleNewsNetwork

Unfall in Seelze: Kind von Auto erfasst und tödlich verletzt

Der fünfjähriger Junge war laut Polizei unvermittelt auf die Straße gelaufen. Der Unfall ereignete sich am Nachmittag. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen