Stand: 20.10.2022 15:48 Uhr

Stadtflucht: Immer mehr Niedersachsen ziehen aufs Land

Wohnhäuser stehen bei Hildesheim am Feldrand. © picture alliance/dpa/Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg
Vor allen Dingen Familien ziehen ins Umland. (Themenbild)

Immer mehr Menschen ziehen offenbar von der Stadt aufs Land - auch in Niedersachsen. Das geht aus Daten des Bundesamtes für Statistik hervor, die eine Berliner Firma untersucht hat. Im vergangenen Jahr sind demnach rund 1.600 Menschen aus Hannover ins weitere Umland gezogen, aus Braunschweig 1.050 und aus Wolfsburg 530. Als Grund für die Stadtflucht wurden steigende Mietpreise genannt. Vor allem Familien würden aufs Land abwandern.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 11.10.2022 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Fahndungsfoto von LKA und Staatsanwaltschaft zeigt "mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit" Burkhard Garweg. © Landeskriminalamt Niedersachsen

LKA fahndet mit Fotos nach Ex-RAF-Mitglied Garweg

Die Ermittler bitten die Bevölkerung um Hinweise zu dem mutmaßlichen Ex-Terroristen. Auch Fotos seiner Hunde sollen helfen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen