Stand: 27.04.2021 07:45 Uhr

Sechs Personen nach Drogen-Razzien in Untersuchungshaft

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Marius Becker
Die Beamten nahmen mehrere Verdächtige fest. (Themenbild)

Ermittler sind in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gegen mutmaßliche Drogenhändler vorgegangen. Laut Staatsanwaltschaft Hildesheim gab es Razzien unter anderem in Lehre (Landkreis Helmstedt), Wolfsburg, Auetal (Landkreis Schaumburg) und Eimen (Landkreis Holzminden). Durchsucht wurden Einfamilienhäuser, ehemalige Gaststätten und eine Lagerhalle. Die Ermittler stellten dabei rund 6.500 Cannabis-Pflanzen, Kokain, zwei Schusswaffen und 70.000 Euro Bargeld sicher. Sechs Verdächtige im Alter zwischen 23 und 40 Jahren kamen in Untersuchungshaft.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 27.04.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der ehemalige Landrat von Hameln-Pyrmont Tjark Bartels (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Missbrauch in Lügde: Ex-Landrat prangert Behördenversagen an

Kritik an Bartels klarer Aussage im Untersuchungsausschuss in NRW kommt aus der CDU im Kreistag Hameln-Pyrmont. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen