Rücksicht nehmen: Weil appelliert beim Epiphanias-Empfang

Stand: 06.01.2023 19:49 Uhr

In seiner Rede beim traditionellen Epiphanias-Empfang der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers hat Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) für mehr gegenseitige Rücksichtnahme plädiert.

"Wir haben nicht das Recht, unsere Freiheit auf dem Rücken von anderen Menschen auszuleben, auch nicht auf dem Rücken nachfolgender Generationen", so der Ministerpräsident im Kloster Loccum. Ein ungezügelter Egoismus könne nicht der Maßstab für das Zusammenleben sein: "Schrankenlose Freiheit kann niemand von uns beanspruchen."

Weil: Politik muss entschlossen handeln

Weil thematisierte etwa die Krawalle der Silvesternacht. Derartige Exzesse seien kaum zu begreifen. "Es ging den Randalieren offenbar auch um ein großes persönliches Vergnügen", sagte Weil. Und dieses Vergnügen sei ihnen wichtiger gewesen als alle Gefahren, Schäden und Risiken, die sie damit ausgelöst hätten. Mit Blick auf derzeitige Krisen wie den Krieg in der Ukraine, den Klimawandel und die Corona-Pandemie sprach Weil davon, dass sich das Leben grundlegend verändert habe. Die Zeit sei aus den Fugen geraten, so der Ministerpräsident. Von der Politik sei Weitsicht und entschlossenes Handeln gefragt.

Kirche lädt seit mehr als 70 Jahren zum Epiphanias-Empfang

Nach zwei Jahren Corona-Pause konnte der Empfang erstmals wieder in den Räumen des Zisterzienserklosters bei Nienburg stattfinden. Rund 140 Gäste kamen. Vor zwei Jahren musste die Feier wegen der hohen Corona-Infektionszahlen abgesagt werden. Im vergangenen Jahr wurde sie wegen der Pandemie in den Sommer verschoben. Die hannoversche Landeskirche lädt seit mehr 70 Jahren Repräsentantinnen und Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur zum Jahreswechsel nach Loccum ein. Der ehemalige Landesbischof Hanns Lilje (1899-1977) hatte 1950 nach seiner Wahl zum Loccumer Abt erstmals zu einem "Empfang zwischen den Jahren" gebeten.

Weitere Informationen
Vögel kreisen über den Braunschweiger Dom. © picture alliance/dpa/Ole Spata Foto: Ole Spata

Neujahrsbotschaft: In Krisenzeiten auf das Gute schauen

Dazu ruft der Braunschweiger Landesbischof Meyns auf. Der Osnabrücker Bischof Bode bat in seiner Predigt um Vergebung. (01.01.2023) mehr

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil bei der neujahrsansprache für das Jahr 2023 © NDR

Weil blickt zuversichtlich auf anstehende Herausforderungen

In seiner Neujahrsansprache lobt der Ministerpräsident die Niedersachsen für deren Engagement in schwierigen Zeiten. (01.01.2023) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.01.2023 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

An einem Gebäude hängt ein Schild mit der Aufschrift Landgericht Hannover. © NDR Foto: Julius Matuschik

Mutter erstochen und Wohnung angezündet? Angeklagte äußert sich

Die 50-Jährige soll ihre Mutter mit einem Messer ermordet und danach Feuer in der Wohnung gelegt haben. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?