Stand: 01.12.2022 08:22 Uhr

Prozess um Schießerei in Fuhrberg beginnt

An einem Gebäude hängt ein Schild mit der Aufschrift Landgericht Hannover. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der 25-jährige Angeklagte steht wegen versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz vor dem Landgericht. (Themenbild)

Vor dem Landgericht Hannover hat am Donnerstag der Prozess um eine Schießerei in Fuhrberg (Region Hannover) im Juni begonnen. Angeklagt ist ein 25-Jähriger. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Totschlag, gefährliche Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz vor. Er soll mit zwei Bekannten nach Fuhrberg gefahren sein, um einen Jugendlichen zur Rede zu stellen, der seine Schwester belästigt haben soll. Vor dem Haus der Familie des Jugendlichen kam es zum Streit. Im Verlauf soll der Angeklagte mehrmals auf einen damals 16-Jährigen geschossen "und dabei dessen Tod billigend in Kauf genommen haben", so das Landgericht. Der 16-Jährige wurde schwer an Oberschenkel und Leiste verletzt.

 

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 01.12.2022 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz im Auswaertigen Amt in Berlin © picture alliance / photothek Foto: Janine Schmitz

Im Gespräch mit Annalena Baerbock: Ihre Frage an die Ministerin

Die Außenministerin ist zu Gast bei "Politik vor Ort" in Hannover. Sie können dabei sein und hier schon Ihre Fragen stellen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen