Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur. © picture alliance/Oliver Berg/dpa Foto: Oliver Berg

Pflegekräfte können bis zu zweimal pro Woche zum Corona-Test

Stand: 23.12.2020 15:45 Uhr

Pflegekräfte in der Region Hannover können sich jetzt bis zu zwei Mal pro Woche auf das Corona-Virus testen lassen. Infektionen sollen frühzeitig und sicher erkannt werden.

Die angebotenen sogenannten PCR-Tests sollen nach Angaben der Region Hannover die Schnelltests ergänzen, die schon jetzt in vielen Heimen genutzt würden. Getestet werde im Testzentrum in Ronnenberg, die Tests würden dann im Labor ausgewertet. Der Hintergrund: die immer höheren Infektionszahlen in Alten- und Pflegeheimen.

Berechtigungsnachweis mitbringen

Das Angebot richtet sich dabei an alle Pflegekräfte, die in Alten- und Pflegeheimen sowie im ambulanten Pflegedienst beschäftigt sind. Allerdings braucht es einen Berechtigungsnachweis - und zwar ein entsprechendes Schreiben der Region Hannover sowie einen Nachweis über die Beschäftigung in einer Pflegeeinrichtung. Bereits am Dienstagabend hätten sich lange Schlangen vor dem Testzentrum gebildet. Das Angebot für Pflegekräfte gelte vorerst bis zum 31. Januar.

Weitere Informationen
Ein Rollstuhl steht in einem Pflegeheim © Colourbox

Seniorenheim in Rosche: Fast alle Bewohner haben Corona

Das bestätigt ein neuer Test. Auch nahezu alle Pflegekräfte haben sich demnach mit dem Coronavirus angesteckt. (20.11.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 23.12.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein speziell geschulter Mitarbeiter führt bei einem Kollegen einen Corona-Schnelltest durch. © picture alliance/dpa | Marijan Murat Foto: Marijan Murat

Pflicht zum Angebot - Corona-Tests am Arbeitsplatz

Ab Dienstag müssen Unternehmen Corona-Tests anbieten - die Nutzung ist freiwillig. Ist das sinnvoll? mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen