An einer Wand ist ein Alarmknopf für einen Feueralarm zu sehen. © NDR Foto: Julius Matuschik

Ohne Grund Feuerwehr oder Polizei gerufen: Mehr Verurteilungen

Stand: 20.10.2022 11:26 Uhr

In Niedersachsen sind 2021 mehr Menschen verurteilt worden, weil sie ohne Grund die Feuerwehr oder Polizei alarmiert oder Alarm-Vorrichtungen beschädigt hatten.

Nach Angaben des Landesjustizministeriums gab es deshalb im vergangenen Jahr 55 Verurteilungen. 2020 waren es 37. In den meisten Fällen seien Geldstrafen verhängt worden. Möglich sind Freiheitsstrafen von bis zu einem Jahr.

406 unberechtigte Alarme bei Niedersachsens Feuerwehr

Die Gesamtzahl der Alarme, die unberechtigt abgesetzt wurden, sank hingegen: Im Jahr 2021 wurden nach Angaben des niedersächsischen Innenministeriums 406 solcher Alarme registriert. Dazu zählte unter anderem das Betätigen von sogenannten Druckknopfmeldern. Diese befinden sich häufig in größeren Gebäuden in kleinen Kästen an den Wänden, der Alarmknopf ist hinter einer Glasscheibe. 2020 erfasste die Feuerwehr 470 fälschlich getätigte Alarme, 2019 waren es 402.

VIDEO: Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz (1 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 20.10.2022 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick auf die Evangelisch-lutherische König-Christus Kirche Oesede. © Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch/dpa

Missbrauch vertuscht: Bericht belastet evangelische Kirche schwer

Eine unabhängige Kommission hat Missbrauchsfälle in Oesede untersucht. Folgetaten hätten demnach vermieden werden können. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen