Stand: 02.05.2022 11:59 Uhr

Nienburg: Streit zwischen Großfamilien eskaliert

Blaues Warnlicht eines Polizeiautos © panthermedia Foto: Chalabala
Auch in der Nacht zu Sonntag waren noch Angehörige beider Familien und Schaulustige am Einsatzort und beschäftigten die Polizei. (Themenbild)

In Nienburg sind am Sonnabend gegen 19 Uhr mehr als 30 Personen in Konflikt geraten. Auslöser war ein "länger schwelender Streit" zwischen zwei Großfamilien, sagte eine Polizeisprecherin. Die Polizei rückte mit einer großen Anzahl von Einsatzkräften an - darunter auch Beamte aus umliegenden Inspektionen. Beim Eintreffen sei die Lage angespannt gewesen. Es sei zunächst gelungen, die Situation zu beruhigen, sagte eine Polizeisprecherin. Gegen 21 Uhr wurde die Stimmung erneut aggressiver - diesmal gegen die Polizisten. Es seien Steine geworfen und Pfefferspray gesprüht worden. Die Lage konnte nur mithilfe eines massiven Polizeiaufgebots unter Kontrolle gebracht werden. Laut Polizei wurden dabei keine Beamten verletzt. Am späten Samstagabend und in der Nacht zum Sonntag waren zeitweise bis zu 100 Angehörige beider Familien und Schaulustige am Einsatzort.

 

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 02.05.2022 | 11:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Novo Nordisk Gebäude © NDR

Hersteller von "Abnehmspritze" darf Start-up aus Hannover kaufen

Aus Sicht des Bundeskartellamts spricht nichts gegen die Übernahme durch den dänischen Pharmakonzern Novo Nordisk. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen