Stand: 26.03.2023 09:44 Uhr

Niedersachsen hält am Sonntagsfahrverbot für Lkw fest

Lkw auf einem Rastplatz aus der Vogelperspektive. © picture alliance/dpa/Silas Stein Foto: Silas Stein
In Niedersachsen bleiben die Brummis am Sonntag wie gewohnt stehen. (Themenbild)

Im Unterschied zu neun anderen Bundesländern hält Niedersachsen am Sonntagsfahrverbot vor dem bundesweiten Warnstreik im Verkehrssektor am Montag fest. "Wir ändern nichts", sagte am Samstag ein Sprecher des Verkehrsministeriums in Hannover. Zur Begründung verwies er auf den wegen der Osterferien in Niedersachsen beginnenden Reiseverkehr und auf die Sperrungen auf der Autobahn 7. Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, das Saarland Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt kündigten an, das Lkw-Fahrverbot am Sonntag nicht zu kontrollieren oder sogar aufzuheben. Für einen solchen Schritt hatten sich zuvor Spediteure, der Handel und auch Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) eingesetzt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.03.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Logo von VW prangt auf der Spitze des alten Fernsehturms in Hannover. © picture alliance | Bildagentur-online/Schoening

"Telemoritz" in Hannover: VW baut Logo vom alten Fernsehturm ab

Der Autobauer entfernt die Werbung für VW-Nutzfahrzeuge von dem maroden Bauwerk. Das führt zu Verkehrsbehinderungen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen