Stand: 08.07.2022 19:12 Uhr

Nach Lkw-Unfall mit Kaffee: A7 bei Laatzen wieder frei

Schriftzug "UNFALL" ist an einer Rückscheibe eines Streifenwagens der Polizei eingeblendet. © NDR Foto: Pavel Stoyan
Autofahrer auf der A7 Richtung Süden wurden wegen eines Lkw-Unfalls ab Laatzen umgeleitet. (Themenbild)

Ein Unfall mit zwei Lastwagen und viel Instantkaffee hat am Freitag auf der A7 in der Region Hannover eine mehrstündige Sperrung verursacht. Bis zum Nachmittag wurde der Verkehr Richtung Kassel an der Anschlussstelle Laatzen umgeleitet, wie die Polizei mitteilte. Auch auf den Umleitungsstrecken staute sich der Verkehr zeitweise. Grund für die lange Sperrung waren Aufräumarbeiten: Aus einem der Lkw-Anhänger hatte sich Instantkaffee auf alle drei Fahrspuren verteilt. Bereits am frühen Freitagmorgen hatte sich zwischen Laatzen und Hildesheim-Drispenstedt ein Stau gebildet. Nach Angaben der Polizei bemerkte ein 35-jähriger Lkw-Fahrer das Stauende nicht rechtzeitig und wich einem weiteren Sattelzug aus. Die Anhänger beider Fahrzeuge prallten seitlich gegeneinander und wurden stark beschädigt. Dabei kippte die Ladung des Lastwagens des 35-Jährigen aus. Verletzt wurde niemand, jedoch mussten beide Auflieger abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe war zunächst nicht bekannt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 08.07.2022 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

A7

Mehr Nachrichten aus der Region

Bernd Althusmann (CDU) sitzt im Studio von Hallo Niedersachsen. © NDR

Wahlspezial: So will Bernd Althusmann Ministerpräsident werden

Der CDU-Spitzenkandidat hat in einer "Hallo Niedersachsen"-Sondersendung auch Fragen der Zuschauenden beantwortet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen