Stand: 20.06.2019 18:26 Uhr

Nach Brand: Zustand von 51-Jährigem kritisch

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hannover ist ein 51-Jähriger schwer verletzt worden. Aufgrund einer schweren Rauchgasvergiftung sei sein Zustand weiter kritisch, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Das Feuer war am Mittwochnachmittag in der dritten Etage eines viergeschossigen Wohnhauses im Stadtteil Groß-Buchholz ausgebrochen. Die Ursache ist auch nach der Untersuchung der Brandermittler weiter unklar. Man habe keine Ursache für das Feuer feststellen können, hieß es. Allerdings schließen die Experten aus, dass ein Dritter den Brand gelegt hat. Die Ermittler schätzen den Schaden auf 150.000 Euro.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 20.06.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:08
NDR//Aktuell
01:15
Hallo Niedersachsen
03:27
Hallo Niedersachsen