Ein Mitarbeiter der Spurensicherung sichert auf dem Fuߟweg an der Hildesheimer Straߟe in der Nähe einer Stadtbahnhaltestelle Spuren. © Frank Tunnat/dpa Foto: Frank Tunnat

Messerstiche in Hannover-Döhren: 16-Jähriger sitzt in U-Haft

Stand: 20.06.2022 19:03 Uhr

In Hannover und der Region sind zwei junge Männer durch Stiche lebensgefährlich und schwer verletzt worden. Die Polizei nahm drei mutmaßliche Täter fest. Ein 16-Jähriger sitzt in Untersuchungshaft.

Der Jugendliche soll In Hannover-Döhren am Samstagabend nach einem Streit auf einen 25 Jahre alten Mann eingestochen haben, wie die Polizei mitteilte. Der 25-Jährige erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen im Bereich des Oberkörpers und sackte zusammen. Polizisten kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um den Schwerverletzten. Fahnder fassten den Flüchtigen ein paar Straßen weiter. Er wurde zur Dienststelle gebracht und verhört. Am Sonntag ordnete ein Haftrichter Untersuchungshaft für den 16-Jährigen an. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Totschlag vor. Die Tat ereignete sich nach Angaben des Sprechers in Höhe einer Stadtbahnhaltestelle - die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls.

Zweite Tat am Altwarmbüchener See

In der Nacht zu Sonntag hat ein 18 Jahre alter Mann durch Messerstiche lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Er war am Altwarmbüchener See in Isernhagen (Region Hannover) mit einem anderen jungen Mann in Streit geraten. Laut Polizei kam es im Verlauf zu einer Rangelei, in die sich ein weiterer Mann einmischte. Dieser soll den 18-Jährigen mit einer Glasflasche geschlagen haben. Dann kam es zu der Messerattacke. Das Opfer kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, wo Ärzte den Verletzten in der Nacht operierten.

Staatsanwaltschaft beantragt Haftbefehl gegen Verdächtige

Nach einer Fahndung nahm die Polizei in Tatortnähe zwei 19 und 20 Jahre alte Tatverdächtige fest. Zudem beschlagnahmten die Einsatzkräfte ein Messer. Ob es sich dabei um die Tatwaffe handelt, ist unklar. Die Polizei sucht Zeugen und leitete gegen die beiden Verdächtigen Ermittlungsverfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ein. Sie sollen einem Haftrichter vorgeführt werden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 20.06.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Gummienten schwimmen beim 11. Entnrennen auf dem Maschee. © dpa Foto: Michael Matthey

Tausende nehmen an Entenrennen auf dem Maschsee teil

Die Einnahmen der Veranstaltung kommen dem Norddeutschen Knochenmark- und Stammzellspender-Register zugute. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen