Stand: 24.04.2023 17:11 Uhr

Mehr Wölfe in Niedersachsen - aber weniger Nutztierrisse

Mehrere Wölfe machen Halt auf einem Waldweg und schauen in die Kamera. © NDR
Die Zahl der wild lebenden Wölfe in Niedersachsen hat Anfang 2023 leicht zu genommen. (Themenbild)

Die Zahl der wild lebenden Wölfe in Niedersachsen ist nach Angaben der Landesjägerschaft leicht gestiegen. Zum Ende des ersten Quartals 2023 wurden 51 Wolfsterritorien nachgewiesen, teilte der Verband mit. Ende vergangenen Jahres waren es noch 49. Insgesamt sind in Niedersachsen damit derzeit 46 Wolfsrudel, drei Wolfspaare und zwei Einzelgänger nachgewiesen. In den ersten drei Monaten dieses Jahres registrierte die Landesjägerschaft zugleich 89 Übergriffe auf Nutztiere. Im Vergleich zum vierten Quartal 2022, als 128 Fälle registriert wurden, sank die Zahl der Übergriffe um rund 30 Prozent. Experten führen das auf bessere Herdenschutzmaßnahmen zurück. Das Landvolk Niedersachsen wies allerdings darauf hin, dass die Zahl der Risse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20 Prozent zugenommen habe. Den Angaben der Landesjägerschaft zufolge wurden im ersten Quartal dieses Jahres elf Wölfe in Niedersachsen tot aufgefunden. Acht kamen bei Verkehrsunfällen ums Leben, in den übrigen Fällen ist die Todesursache unklar.

Weitere Informationen
Ein Wolf steht in einem Tierpark. © picture alliance/Zoonar | Decout Christian Foto: Decout Christian

Abgetrennter Wolfskopf: Minister Meyer verurteilt Aktion

Der Kopf war vor dem NABU-Artenschutzzentrum platziert worden. Wolfsschützer bieten 15.000 Euro Belohnung für Hinweise. (13.04.2023) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 19.04.2023 | 17:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Wolf

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Polizisten kontrollieren einen Motorradfahrer. © picture alliance / dpa | Swen Pförtner Foto: Swen Pförtner

"Kaffee statt Knöllchen": Polizei will Motorradunfällen vorbeugen

Die Polizei Hildesheim will heute am Aktionstag mit Motorradfahrern ins Gespräch kommen. Es geht um Unfallprävention und Lärm. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen