Stand: 21.07.2021 07:37 Uhr

Luftgewehrschüsse auf Passanten: Zwei Männer festgenommen

Auf dem Dach eines Polizeiautos ist das Blaulicht eingeschaltet. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei sperrte den Bereich um das Haus in Hannover-Wülfel ab und nahm die Tatverdächtigen fest. (Themenbild)

In Hannover sollen zwei Männer mit einem Luftgewehr auf Passanten geschossen haben. Ein Zeuge meldete der Polizei, dass die beiden aus einem Mehrfamilienhaus an der Hildesheimer Straße dreimal geschossen und auch ein Zielfernrohr genutzt hätten. Die Beamten sperrten den Bereich daraufhin weiträumig ab, umstellten das Haus und nahmen die beiden Tatverdächtigen im Alter von 35 und 45 Jahren fest. Die Polizisten durchsuchten die Wohnung des 35-Jährigen und fanden das Luftgewehr. Ein Alkoholtest ergab bei beiden, dass sie betrunken waren. Die Polizei ermittelt jetzt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. Außerdem wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 21.07.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Aufguss in einer finnischen Sauna. © fotolia Foto: Sabine Hürdler

Corona in Niedersachsen: Saunen bleiben vorerst geöffnet

Eine Betreiberin aus der Region Hannover war beim OVG gegen die Schließung bei Inzidenzen von 35 bis 50 vorgegangen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen