Stand: 25.05.2023 09:14 Uhr

"Letzte Generation": Unterstützer demonstrieren in Hannover

Ein Aktivist der Gruppe Letzte Generation hat seine Hand auf einer Straße festgeklebt. © NDR Foto: Johannes Koch
Die Demonstration dauerte etwa eine Stunde und verlief friedlich. (Archivbild)

In Hannover am Kröpcke haben nach Polizeiangaben am Mittwochabend mehrere Unterstützerinnen und Unterstützer der Gruppe "Letzte Generation" demonstriert. Unter dem Motto "Klima schützen ist kein Verbrechen" haben sie sich gegen die bundesweite Razzia bei Mitgliedern der Gruppe gewandt. Die Polizei sprach von 80 Demonstranten, mehrere Medien berichten hingegen von mehr als 200 Menschen. Gestern waren bundesweit 15 Objekte im Zusammenhang mit dem Vorwurf der Bildung einer Kriminellen Vereinigung durchsucht worden. Gegen sieben Mitglieder der "Letzten Generation" wurden Ermittlungen eingeleitet. Die Aktivisten hatten zu Protesten dagegen aufgerufen und angekündigt, gegen das Vorgehen der Behörden juristisch vorzugehen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 25.05.2023 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schriftzug "UNFALL" ist an einer Blaulichtanlage auf einem Streifenwagen der Polizei eingeblendet. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Auto kollidiert mit Bus in Hameln - Sieben Menschen verletzt

Die Autofahrerin kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Ihr Wagen geriet aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen