Stand: 13.07.2023 20:25 Uhr

Laptop-Tasche löst Einsatz der Bundespolizei aus

Vor der Hauptbahnhof Hannover auf dem Bahnhofsvorplatz ist das Ernst-August-Denkmal zu sehen. © NDR Foto: Julius Matuschik
Während des Einsatzes sperrte die Bundespolizei Teile des Hauptbahnhofs in Hannover ab. (Archivbild)

Wegen einer liegengelassenen Laptoptasche hat die Bundespolizei am Donnerstag Teile des Hauptbahnhofs in Hannover geräumt und abgesperrt. Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens hatten die Tasche kurz vor 17 Uhr vor einem Geschäft bemerkt und die Beamten verständigt, wie die Polizei mitteilte. Nachdem diese auch mithilfe von Lautsprecherdurchsagen keine Hinweise auf den Besitzer erhielten, untersuchten Spezialkräfte die Tasche. Sie konnten eine Gefährdung ausschließen. In der Tasche befanden sich den Angaben zufolge Gegenstände des alltäglichen Gebrauchs. Rund eine Stunde nach der Alarmierung wurden die Absperrmaßnahmen aufgehoben. Die Bundespolizei wies darauf hin, Gepäck nicht unbeaufsichtigt zu lassen. "So können Kosten, Verspätungen und Zugausfälle vermieden werden."

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 14.07.2023 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick auf das Trümmerfeld nach dem Einsatz. © Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Hambühren

Lebensbedrohliche Lage: Mauer stürzt um und begräbt Mann

Feuerwehrleute retteten den Verunglückten in Oldau nach rund 20 Minuten mit schwerem Gerät. Er erlitt leichte Verletzungen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen