Stand: 29.08.2022 17:13 Uhr

Langenhagen: Zeugen nach Angriff auf Bahnsteig gesucht

Auf der Autotür eines Streifenwagens steht der Schriftzug Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik
Der Verdächtige wurde festgenommen. Nun hofft die Polizei auf Hinweise zum Tatablauf. (Themenbild)

Nach einem Angriff am Bahnhof Langenhagen-Mitte in der Region Hannover sucht die Polizei Zeugen. Ein 26-Jähriger soll einen anderen Mann in Richtung Bahnsteigkante geschubst haben. Der Vorfall ereignete sich bereits am Sonnabendmittag. Das 44 Jahre alte Opfer war zuvor mit der S-Bahn angekommen und rollte mit seinem E-Bike über den Bahnsteig. Plötzlich sei der Mann von einem entgegenkommenden Fußgänger gestoßen worden, sagte die Polizei. Er habe sich jedoch auf seinem Rad halten können und sei nur leicht verletzt worden. Der Verdächtige wurde später festgenommen. Nach Angaben eines Sprechers wird gegen ihn wegen Körperverletzung ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 30.08.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Grafik zeigt die Ergebnisse der Sonntagsfrage zur Landtagswahl vom 29.09.2022. © ARD/NDR/infratest-dimap

Sonntagsfrage: CDU legt zu, Grüne verlieren, SPD weiter vorn

Gut eine Woche vor der Landtagswahl liegt die SPD in Niedersachsen bei 32 Prozent. Die FDP muss um den Einzug in den Landtag bangen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen