Stand: 30.09.2022 19:21 Uhr

Land überträgt Nenndorfer Therme an Bad Nenndorf

Ein Schwimmer schwimmt durch das Becken © picture alliance / dpa | Holger Hollemann Foto: Holger Hollemann
Bereits 1866 entstand das königlich-preußische Heilbad Nenndorf.

Der Landesrechnungshof hat in der Vergangenheit immer wieder die hohen Defizite der niedersächsischen Staatsbäder kritisiert. Deshalb bemüht sich das Land seit Langem, den Kommunen das Landeseigentum zu übertragen. Das war beim Staatsbad auf Norderney so. Das war auch beim Staatsbad Nenndorf so. Dort wurden bereits 2004 und 2007 Landesgebäude an die Stadt übertragen. In Kürze folgt der nächste Schritt. Nachdem jahrelang verhandelt wurde, geht demnächst die Nenndorfer Therme plus Nebengebäude an die Stadt. Die Stadt übernimmt die Therme, Betriebsgebäude sowie sämtliche Quellen und Moorabbauflächen kostenfrei. Über zehn Jahre verteilt bekommt sie sogar Geld vom Land - einen Verlustausgleich in Höhe von insgesamt 12 Millionen Euro.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 30.09.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Demonstrierende nehmen an einer Kundgebung gegen anstehende Rodungsarbeiten für den Ausbau des Südschnellwegs (Bundesstraߟe 3) in Hannover teil, der Schriftzug "Solidarität mit Letzte Generation" ist dabei auf einem Plakat einer Demonstrantin zu lesen. © dpa Foto: Moritz Frankenberg

Hannover: Protest gegen Rodung von Bäumen für Südschnellweg

Rund 70 Umweltschützer haben erneut für den Erhalt der Leinemasch demonstriert. Laut Polizei verlief alles friedlich. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen