Stand: 10.10.2022 14:17 Uhr

Lamspringe: Schulbus brennt aus

Zwei Feuerwehrleute an einem Einsatzfahrzeug. © colourbox Foto: -
50 Kräfte der umliegenden Feuerwehren bekämpften den Brand. (Themenbild)

Ein Schulbus ist am Montag in Lamspringe im Landkreis Hildesheim ausgebrannt. Die 20 Schulkinder und der 77 Jahre alte Fahrer blieben unverletzt, wie die Polizei mitteilte. Als der Fahrer des Gelenkbusses demnach gegen 7.15 Uhr Brandgeruch wahrnahm, hielt er an, ließ die Kinder hinaus und stieg selbst aus. 50 Feuerwehrkräfte aus Lamspringe, Woltershausen, Nette, Graste und Sehlem rückten an und bekämpften die Flammen. Das Feuer habe auf eine Scheune übergegriffen und deren Fassade beschädigt, teilte die Polizei weiter mit. Der Bus brannte demnach vollständig aus. Als Ursache werde ein technischer Defekt vermutet. Der Schaden beträgt laut Polizei rund 100.000 Euro.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 10.10.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Einsatzkräfte der Polizei gehen in einen Kiosk. © HannoverReporter

Großeinsatz: Polizei geht mit Razzien gegen Drogenhändler vor

Mehr als 200 Fahnder durchsuchten 15 Objekte im Landkreis Hildesheim. Ein 46-Jähriger kam in Untersuchungshaft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen