Stand: 13.06.2023 07:47 Uhr

Lkw brennt: A2 bleibt bei Wunstorf stundenlang voll gesperrt

Feuerwehrleute vor einem ausgebrannten Lkw auf der A2 bei Wunstorf © Hannover Reporter
Der Lkw brannte auf der A2 bei Wunstorf vollständig aus.

Ein mit Gas angetriebener Lkw ist nach Angaben der Polizei auf der A2 am Montagabend zwischen Wunstorf-Luthe und Wunstorf-Kohlenfeld (Region Hannover) in Flammen aufgegangen. Der Fahrer konnte den Laster auf dem Seitenstreifen anhalten und aussteigen. Er blieb unverletzt. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer wurde aber durch umherfliegende Teile leicht am Arm verletzt. Wie die Polizei mitteilte, musste die A2 im Anschluss in Richtung Dortmund für zwei Stunden voll gesperrt werden. Der mit Sportgeräten und Sanitätsartikeln beladene Lkw brannte vollständig aus. Die Reinigungsarbeiten sorgten am Dienstagmorgen noch immer für Probleme und einen kilometerlangen Stau. Die Ursache für die brennenden Tanks ist noch unklar und wird nun ermittelt.

VIDEO: Lkw-Gastank explodiert auf der A2 bei Wunstorf (1 Min)

Weitere Informationen
Stau auf der Autobahn 1 in Schleswig-Holstein Richtung Hamburg. © dpa - picture alliance Foto: Markus Scholz

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 13.06.2023 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick auf das Trümmerfeld nach dem Einsatz. © Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Hambühren

Lebensbedrohliche Lage: Mauer stürzt um und begräbt Mann

Feuerwehrleute retteten den Verunglückten in Oldau nach rund 20 Minuten mit schwerem Gerät. Er erlitt leichte Verletzungen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen