Stand: 06.09.2022 14:18 Uhr

Hildesheim: Fünf Verletzte bei Pfefferspray-Attacke

Auf der Autotür eines Streifenwagens steht der Schriftzug Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei Hildesheim fahndet nach dem Täter. (Themenbild)

In Hildesheim sind am Montagnachmittag fünf Schüler im Alter von 17 und 18 Jahren Opfer einer Pfefferspray-Attacke geworden. Bisherigen Ermittlungen zufolge soll ein etwa 20-jähriger Mann an die Gruppe herangetreten und einen 17-Jährigen zunächst mit einem Messer bedroht haben. Laut Polizei habe er dann mutmaßlich mit einem Pfefferspray um sich gesprüht. Anschließend sei der Täter geflüchtet. Die Opfer erlitten Augenreizungen und wurden von einer Rettungswagenbesatzung behandelt. Die genauen Hintergründe des Angriffs sind noch unklar. Ermittlungen wurden eingeleitet. Mögliche weitere Opfer sowie Zeugen, die Hinweise zu dem Angriff geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (05121) 939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 06.09.2022 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schatten einer Hand auf einer Tastatur © fotolia.com Foto: Feng Yu

"ent-täuscht": Aussteigerprogramm für Verschwörungsgläubige

Das niedersächsischen Justizministerium will den Ausstieg aus der Szene erleichtern. Auch das Umfeld wird angesprochen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen